Bei der Aufbewahrung von Kleinteilen kommt es nicht immer nur darauf an, alles zusammen zu halten. Auch eine gute Sortierung kann unter Umständen sehr wichtig sein. Hier sind spezielle Sortierboxen eine gute Wahl.

Wo werden Sortierboxen genutzt?

Die Nutzung von Sortierboxen bietet sich in allen Bereichen an, in denen besonders kleine Teile genutzt werden. Oft sind das die folgenden Einsatzgebiete:

  • Im handwerklichen Hobby
  • Als Materiallager in Schule oder Kindergarten
  • Als Aufbewahrung im Kinderzimmer
  • In Werkstätten
  • Für kleines Büromaterial

Egal, ob im Hobby oder im Beruf, Sortierboxen sind in vielen Bereichen nützlich. Je nach Nutzungsart bieten sich dabei unterschiedliche Formen an.

Welche Formen von Sortierboxen gibt es?

Unter dem Begriff Sortierboxen können sich verschiedene Aufbewahrungsmöglichkeiten verstecken. Darunter fallen zum Beispiel:

  • Unterteilte Koffer oder Boxen mit Deckel
  • Schränke mit kleinen herausnehmbaren Kisten
  • Sichtlagerboxen
  • Kleinteileboxen
  • Klappschüttmagazine

Sortierboxen in Kofferform bieten sich an, wenn die Kleinteile auch zusammen transportiert werden sollen. In solchen Koffern sind die einzelnen Bereiche so unterteilt, dass sich die Teile nicht vermischen können. Das kann zum Beispiel im Hobbybereich für Perlen ideal sein.

Offene Behälter eignen sich für Einsatzbereiche, in denen an einem festen Platz gearbeitet wird. Das kann unter anderem die Aufbewahrung von Werkzeug in einer Werkstatt betreffen.

Ein Regal mit kleinen Einschubfächern verbindet beide Vorteile. Hier sind alle Kleinteile an einem festen Platz zusammengefasst. Bei Bedarf können jedoch einzelne Boxen entnommen und die Kleinteile sortenrein genutzt werden.

 

Aus welchem Material bestehen Sortierboxen?

Sortierboxen gibt es aus unterschiedlichen Materialien, darunter zum Beispiel aus:

  • Kunststoff
  • Metall
  • Holz

Besonders oft finden sich Sortierboxen aus Kunststoff. Das Material ist leicht und lässt sich gut reinigen. Das ist besonders wichtig für Sortierboxen in Form eines Koffers, die oft transportiert werden müssen. Darüber hinaus kann Kunststoff durchsichtig sein. Dadurch ist der Inhalt der Sortierboxen leicht einsehbar und kann gezielt genutzt werden.

Sortierboxen aus Metall können im Gegensatz zu Kunststoff nicht durchsichtig sein. Sie sind jedoch robuster und damit auch haltbarer. Varianten aus Holz sind wiederrum robust und natürlich.